Archäologische Grabung – Sachstand

Zur Vergabe von Grabungs- und Ergänzungsleistungen für die archäologischen Grabungen auf dem Schloßberg wird es – neben einem allgemeinen Sachstand zu den Planungen Neubau Musik- und Kunstschule – eine gesonderte Drucksache in der nächsten Sitzungsrunde September 2023 geben.

Ursprünglich wurde von einem Beginn im Sommer 2023 ausgegangen. Unter Einbezug von weiteren Expert*innen und Fachleuten wurde – nach dem Gemeinderatsbeschluss zur Vorbereitung und Durchführung der Grabungen im November 2022 – dann gemeinsam mit dem Landesamt für Denkmalpflege die Terminplanung präzisiert sowie ein Ausschreibungsverfahren vorbereitet und durchgeführt. Der Beginn der Maßnahme hat sich dadurch verzögert.

Vorbehaltlich des Beschlusses sind Vorbereitung und Durchführung der Grabungsarbeiten derzeit geplant von Herbst 2023 bis Sommer 2024. Sowohl Dauer als auch Umfang der Grabungsarbeiten und damit die Kosten hängen von den auftretenden Befunden ab.

Während der Grabungsarbeiten wird es regelmäßige Informationen für die Bürgerschaft geben sowohl durch die Verwaltung als auch durch die zuständigen Referent*innen des Landesamt für Denkmalpflege.

1. September 2023
Views: 136